Alsfelder Judoka bestehen Prüfung

Innerhalb der vergangenen Woche konnten 12 junge Judoka des Judoclub Satori Alsfeld e.V. ihre Prüfung zum nächsthöheren Kyu (Schüler)-Grad erfolgreich ablegen. Bereits am Samstag, dem 11. Mai 2019, zeigten 11 Judoka in der Alsfelder Großsporthalle im Rahmen eines Vereins-Events den beiden Schwarzgurt-Trägern Herbert Weiß und Erich Scherer ihr Können. Außerdem präsentierte Robert Weidemann als weiterer Prüfling am vergangenen Freitag, dem 17.5.2019, im Vereinstraining eine starke Prüfungsleistung.

Nach dem Wiedereinzug in die sanierte Großsporthalle im Dezember 2018 bereiteten sich die 8- bis 15-Jährigen auf die Teilbereiche ihrer Prüfungsprogramme vor. Diese beinhalten beim ersten Gürtel, dem weiß-gelben, grundlegende Kenntnisse zu Würfen und Haltegriffen des Partners, sowie des verletzungsfreien Fallens. Im Rahmen der absolvierten Prüfungen zum gelben, weiß-gelben und orangen Gürtel werden die Anforderungen deutlich umfangreich und komplexer. So mussten die Älteren für den orangen Gürtel auch zwei Ellenbogenhebel, sowie die Techniken in komplexen Situationen demonstrieren.

Den weiß-gelben Gürtel darf ab jetzt Arne Jost tragen. Die Prüfung zum gelben Gürtel bestand Robert Weidemann und zum orange-gelben Jannis Engel, Anna Jörg, Ina Kneußel, Hannes Möller, Tim Nowak, Valentin Ritter und Henry Schmidt. Mit dem orangen Gürtel erreichten Manuel Prokopetz, Marcel Racz und Marc Selzer die höchste Graduierung in dieser Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.